30.04.2020
Betroffene Händler können bis zu 2.500 Euro beantragen


Durch die behördlich angeordnete Schließung ihres Geschäftes sind viele Tabakwaren-Einzelhändler in eine wirtschaftlich bedrohliche Situation geraten. Der Bundesverband des Tabakwaren-Einzelhandels (BTWE) hat zur Unterstützung dieser Handelsunternehmer jetzt eine Corona-Hilfsaktion ins Leben gerufen. Philip Morris und 5th Avenue haben bereits finanzielle Mittel zugesagt. Weitere Unternehmen prüfen noch ihre Unterstützung und werden vom BTWE demnächst bekanntgegeben.

Mit der Corona-Hilfsaktion werden Mitglieder der Einzelhandelsorganisation unterstützt, die maximal zwei Tabakwaren-Fachgeschäfte betreiben und deren Geschäft im Rahmen behördlicher Auflagen zur Corona-Krise geschlossen wurde. Der Fokus liegt in der Unterstützung der besonderen Härtefälle, deren Existenz konkret bedroht ist, und die keine Möglichkeit haben, z.B. durch andere nicht betroffene Filialen oder Sortimente, den Schaden abzumildern.

Torsten Löffler, BTWE-Präsident: „Die Corona-Krise hat die Tabakwaren-Einzelhändler in einigen Bundesländern hart getroffen. Ganz wichtig ist jetzt Liquidität für die Unternehmer, damit sie ihr Geschäft weiter betreiben können. Das BTWE-Präsidium dankt allen Unternehmen, die die Corona-Hilfsaktion unterstützen. Gerade für den inhabergeführte Tabakwaren-Facheinzelhandel ist dies ein wichtiger Baustein zum Überleben."

Im Rahmen der BTWE-Corona-Hilfsaktion werden insbesondere solche Mitglieder berücksichtigt, die die folgenden Kriterien erfüllen und nachweisen:

  1. Das Einzelhandelsgeschäft ist Tabakwaren-Fachhändler in der Bundesrepublik Deutschland und macht mehr als 50 % seines Umsatzes mit Tabakwaren und Potenziell Risikoreduzierten Produkten (PRRP).
  2. Das Geschäft wurde im Rahmen behördlicher Anordnung zur Corona-Krise geschlossen.
  3. Der Händler betreibt max. 2 Geschäfte, die beide die Kriterien (1) und (2) erfüllen.

Der Unterstützungsbetrag stellt eine einmalige nicht rückzahlbare Förderung dar und ist auf die maximale Summe von € 2.500 pro Einzelfall begrenzt.

Hier der Link zum Antragsformular sowie die Aktionsbedingungen: https://www.tabakwelt.de/hilfsaktion

Der Bundesverband des Tabakwaren-Einzelhandels e.V. (BTWE) ist die berufspolitische und fachliche Interessenvertretung des Tabakwaren-Fachhandels in Deutschland. Der BTWE ist dem Handelsverband Deutschland - HDE angeschlossen.

Bundesverband des Tabakwaren-Einzelhandels e.V. (BTWE)
Steffen Kahnt (Geschäftsführer) Telefon: (0221) 2 71 66-10

Organisation und Durchführung
HSG Handels-Servicegesellschaft mbH, An Lyskirchen 14, 50676 Köln

Ideeller Träger
Bundesverband des Tabakwaren-Einzelhandels e.V. (BTWE), An Lyskirchen 14, 50676 Köln