Der Verband

Dreh- und Angelpunkt der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des BTWE sind die aktuelle Marktentwicklung und die gesundheitspolitische Diskussion in Europa. Grundsätzlich muss darauf hingewiesen werden, dass es sich bei Tabakwaren um Produkte handelt, die legal hergestellt und vertrieben werden. Die Wahrnehmung einer gesellschaftlichen Verantwortung bei Tabakprodukten und die unternehmerische Wertschöpfung sind keine Widersprüche.

Mit der bundesweiten Brancheninitiative Tabak Spezialist gibt der BTWE allen Fachhändlern die Möglichkeit, den Kunden die Vielfalt und Qualität ihrer Angebote und ihre Kompetenz als qualifizierter Spezialist an ihren Standorten augenfällig zu präsentieren. Konkret: Der Tabak Spezialist steht für Vertrauen und Qualität in Sortiment und Beratung gegenüber erwachsenen Genussrauchern für das Kulturgut Tabak.

Damit leistet der BTWE einen wichtigen Beitrag zur fairen und auf Fakten basierenden Diskussion in der Gesellschaft über alle Themen, die direkt oder indirekt mit dem Rauchen zu tun haben. Diese Glaubwürdigkeit gehört zum unternehmerischen Selbstverständnis und zur Kommunikation mit Tabak als Konsumgut für erwachsene Genussraucher. Hierzu zählt die Aufklärung der Politik und der Konsumenten darüber, dass insbesondere der stationäre Tabakwaren-Facheinzelhandel über den Beratungsverkauf zur Einhaltung z.B. des Jugendschutzgesetzes beiträgt. Diese und weitere Qualitätsmerkmale gegenüber den Lieferanten und der Politik künftig stärker als bisher herauszustellen, sieht der BTWE als eine seiner zentralen Zukunftsaufgaben an.

Auch mit seiner Öffentlichkeitsarbeit leistet der BTWE einen unverzichtbaren Beitrag zur:

Im Mittelpunkt der Aktivitäten steht die Zusammenarbeit mit der Wirschafts- und Tagespresse, Radio-, aber auch Fernsehsendern.